Die Trauben füllen sich

Ein ganz normaler deutscher Sommer, so könnte man die derzeitige Wetterlage beschreiben. Den Reben tat das auch gut, mal nicht die Hitze und extreme Trockenheit der vergangenen beiden Jahre überstehen zu müssen.

WeinbergswegNach dem Entfernen der Blätter sieht man die Trauben frei hängen und der zu erwartende Ertrag sieht oftmals gewaltig aus. Das täuscht jedoch zuweilen, der Behang der sich gerade füllenden Beeren dürfte sich im Durchschnitt der Weinberge in einem normalen Bereich bewegen. Von der Traubenentwicklung besteht derzeit ein Vorsprung von etwa zwei Wochen gegenüber dem langjährigen Mittel, wir liegen aber hinter dem extrem frühen Jahr 2018. Nichts desto trotz beginnen die ersten Spekulationen, wann es wohl den ersten Federweißen geben wird. Wir werfen mal um den 10. August in den Ring, was aber mit einem allgemeinen Weinlesebeginn ganz und gar nichts zu tun hat. Diese wird erst 4 Wochen später beginnen, das hängt vor allem vom Wetter im August ab. Da drücken wir den Winzern die Daumen auf noch den einen oder anderen Landregen und im Endspurt ganz viel Sonne.