Die Weinlese in Rheinhessen ist (fast) abgeschlossen

Draußen in den Weinbergen ist es ruhig geworden. Die Trauben sind gekeltert, die Moste größtenteils vergoren. Die Winzer sind mit der Qualität der Trauben sehr zufrieden, bei der Menge sind manche gar mehr als zufrieden.

RebscherenAb und an hängt noch ein Weinberg in der Gemarkung. Hier sollen edelsüße Spezialitäten gewonnen werden, was dieses Jahr in Anbetracht der immer noch kerngesunden Trauben und der einfach nicht eintreten wollenden Edelfäule ein schwieriges Unterfangen ist. Für die Gewinnung von Eiswein sind das indessen hervorragende Voraussetzungen, so dass wohl viele Trauben bis zu den kalten Winternächten hängenbleiben werden.
Die ersten 2018er Weiß- und Roséweine sind schon abgefüllt und begeistern Winzer und Weinfreunde gleichermaßen mit ihrer tollen Frucht und einer dezenten Weinsäure, so dass man diese jetzt schon wunderbar genießen kann. Besonders freuen sollten Sie sich allerdings auf die Rotweine aus dem Jahrgang 2018, die sowohl mit ihrer Farbe und auch dem kräftigen Geschmack herausragende Genusserlebnisse erwarten lassen. Hier sollten Sie jedoch noch einige Monate Geduld aufbringen …

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s