CHA-DO – Der Weg des Tees

Teemeister zeigen ihre Kunst im Japanischen Garten Kaiserslautern

Vor 150 Jahren wurden offiziell die Deutsch-Japanischen Kontakte aufgenommen.  Dennoch ist uns Japan heute zum Teil noch sehr wenig vertraut. Deutlich wurde die kulturell grundsätzlich verschiedene Sichtweise vieler Dinge im Frühjahr 2011. Während viele Europäer,  vor allem aber die Deutschen, den Großraum Tokyo fluchtartig verließen, blieben die Japaner seelenruhig. Einzig das Auffüllen der vernachlässigten Haushaltsvorräte und der kurzfristig ausbleibende Nachschub führten zu Versorgungsengpässen in der Metropole. Trotz der immensen Anstrengungen, die der Wiederaufbau immer noch  fordert, ist der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Frankfurt/Main gelungen, eine Gruppe von insgesamt ca. 80 japanischen Künstlern der traditionellen Künste, nach Deutschland zu holen. Diese werden am kommenden Wochenende das fürstliche Gartenfest Schloss Wolfsgarten mitgestalten.

Darüber hinaus wird eine ca. 50 Personen umfassende Delegation der Gruppe auch am 23. September nach Kaiserslautern kommen.  Hier werden von Mittags bis Abends Teezeremonien im Japanischen Garten angeboten und am Abend wird eine Aufführung von traditionellem japanischen Tanz mit Orchester im Wechsel mit den japanischen Trommeln (Taiko)  das Publikum im AudiMax der Technischen Universität verzaubern.

Wie geschaffen für einen Einblick in die, für Europäer selten zugängliche Teezeremonie, ist das Tee- und Gästehaus im Japanischen Garten Kaiserslautern. Dort werden Teemeister der beiden großen Teeschulen (URA-senke und OMOTE-senke) in den Weg des Tees (CHA-DO)  einführen. Das besondere Ambiente des original japanischen, 100-jährigen Holz-Gebäudes stellt auch für die Teemeister ein einmalig und unbeschreiblich Ereignis dar.

Während der Gast sich auf nichts anderes als den Genuss des leicht herben Macha-tees vorbereitet und konzentriert, kann er den Blick ruhig über die Wasserfläche des oberen Sees schweifen lassen und so Abstand zum ansonsten so hektischen Alltag gewinnen. Einkehr und innere Ruhe sind nicht nur Nebeneffekte sondern auch Ziel der Teezeremonie, bei der das entscheidende Moment die Balance ist. Auch die Anordnung der Utensilien der Teezubereitung müssen stets in Balance zueinander stehen und so ist jeder noch so kleine Handgriff des Teemeisters vorgegeben.

Wer sich das faszinierenden Spiel der kleinen Handgriffe und des Genuss des Tees nicht entgehen lassen möchte sollte sich alsbald mit der Geschäftsstelle des Japanischen Gartens in Verbindung setzen.

Preise und Uhrzeiten Teezeremonien:

Die Dauer pro Veranstaltung beträgt ca. 30 Minuten und kann mit

maximal 12 Teilnehmern im historischen Teehaus besucht werden.
Beginn jeweils: 13.50, 14:30, 15:10, 15:50, 16:30, 17:10, 17:50, 18:30.

Der Preis beträgt 15 €, reduziert 10 € zzgl. Eintritt in den Japanischen Garten.
Vorherige Anmeldung über die Geschäftsstelle ist erforderlich. Möglich ist dies per

            Telefon          0631-3706600

Fax                 0631-3706611 oder

Mail                info@japanischergarten.de

Die Abendveranstaltung beginnt um 19.30 Uhr im AudiMax der TU Kaiserslautern. Karten gibt es bei der Touris Information Kaiserslautern oder an der Abendkasse zum Preis von 10 €, bzw. 5€ ermäßigt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s