Weinernte 2010 (2.)

Stand der Dinge: So intensiv wie die Lese bei uns begann, wurde sie auch schon wieder unterbrochen. Nach dem Müller Thurgau vor 3 Wochen wurden in der letzten Woche nur unsere frühen Roten geerntet: Dornfelder, Portugieser und Regent. Seitdem ist im Grunde nicht viel passiert: Wir waren nochmals am entblättern und seit einigen Tagen schneiden wir unreife und teilfaule Trauben bei Riesling, Chardonnay und Spätburgunder raus. Nach dieser Negativselektion schauen diese späten Sorten durchaus vielversprechend aus. Fürs Wochenende ist der erste Silvaner geplant: Ein über 50 jähriger Weinberg, dessen Trauben normalerweise von Natur aus klein und konzentriert bleiben, in diesem Jahr wurden auch dort schon die geplatzten Beeren entfernt. Der Regen im August hat wohl vielerorts alle Jahrhundertjahrgangsträume über den Haufenn geworfen. Diese Trauben sind in 2010 eher die Ausnahme. Hauptproblem neben dem Niederschlag waren auch die kühlen Temperaturen, die eine bessere Reife bis jetzt verhinderten:  Nur so sind Säurewerte von 15 gr. und mehr zu erklären wie sie teilweise vermeldet wurden. Wichtig ist jetzt also die Kontrolle der späten Trauben in Sachen Säureabbau, Aromareifung, Zuckerzunahme, Fäulnis, Ertrag. Jeder Winzer legt zur Zeit Wert, auf die für ihn wichtigen Parameter und entscheidet sich dann zur Lese oder wartet ab.

Peter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s