Laubarbeiten

Aufgeheftet

Mai und Juni sind jahreszeiten- und damit wetterbedingt die Wochen, in denen die Laubarbeiten, dh. das Aufheften der wachsenden Triebe mit den sogenannten Heftdrähten, das Ausbrechen der wilden Stammtriebe und das Entfernen der Doppeltriebe durchgeführt werden. Die hochsommerlichen Temperaturen bei ausreichender Waserversorgung, in der letzten Woche gaben dem Wachstum der jungen Triebe nochmals einen kräftigen Schub. Die Winzer müssen sich sputen hier mit ihrer Arbeit nachzukommen. Eine gute Laubarbeit, mit dem Ziel eine gute Belichtung und Belüftung der späteren Trauben zu gewährleisten ist natürlich eine Vorraussetzung zur Erzeugung qualitativ hochwertiger Trauben. Kommt man zu spät in einen Weinberg und hängen die Triebe erst einmal übereinander bzw. wachsen schräg und nicht grade nach oben, ist es schwierig wieder Ordnung hineinzu bringen. Ein weiteres Problem bei nicht zeitgerecht aufgehefteten Reben ist die Gefahr des Windbruchs. Es gibt Rebsorten deren Triebe brechen wie Glas, diese sind deswegen besonders gefährdet. Also heisst es für uns:  Zur richtigen Zeit im richtigen Weinberg zu sein!

Stammaustriebe

Peter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s