Jahrgang 2008

Das kühlere Wetter der letzten Tage hat die Rebenentwicklung deutlich verlangsamt. Der Reifebeginn in den frühen Lagen und Sorten (Müller Thurgau) war letzte Woche erreicht. D.h. die Beeren werden langsam weich, die roten Sorten beginnen sich zu färben, was einen Reifebeginn beim Riesling für nächste Woche erwarten lässt. Dieser Termin liegt um ca. 10 Tage vor dem langjährigen MIttel (Aufzeichnungen von 1936-2007).

Unsere Kirchbergweinberge die vom Hagel betroffen waren, liegen deutlich dahinter zurück. Im 50 jährigen Durchschnitt liegen zwischen Reifebeginn und Erntestart ca. 50 Tage. Diese Rechenbeispiele dienen natürlich nur zur groben Orientierung und sind stark abhängig vom August- und Septemberwetter.

Die Wetterprognosen sind zur Zeit ziemlich unsicher. Ausreichend warme, aber nicht heiße Temperatuen zwischen ca. 22 und 28 °C (Tagesmaxima) bei einem Wechsel von Sonne und Wolken sind wahrscheinlich. Insbesondere den hagelgeschädigten Anlagen würde trockenes Wetter jetzt gut tun und Regen brauchen wir vor der Ernte jetzt wirklich keinen mehr. Die Reben wurden in den letzten Wochen ausreichend versorgt. In den nächsten Tagen werden wir mit dem Entblättern bei Spätburgunder und Chardonnay beginnen. Vorher wird zum letzten

Mal maschinell gekürzt und nachgewachsene Stammaustriebe entfernt. (Foto) Quantitätskorrekturen müssen noch etwas warten, weil eine zu frühe „grüne Lese“ die verbleibenden Trauben zu dick werden ließe, so dass der gewünschte mengenreduzierende und damit qualitätssteigernde Effekt ausbleiben würde.

Peter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s