Winzers Nase versichert!

Was bei Schauspielern, Pianisten, Fussballern und Models schon Gang und Gebe ist, hat jetzt auch die Weinbranche erreicht: Laut einer dpa Meldung von heute hat sich Ilja Gort, Besitzer des Chateau de la Garde in Bordeaux seine Nase als „sein wertvollstes Organ“ für fünf Millionen Euro, bei Lloyd´s of London versichern lassen. Die Versicherung hat die Nase vorher gründlich getestet und für überdurchschnittlich gut befunden. Quelle: Times, London

Die Zunge kann bekanntlich nur die vier Geschmacksarten (süss, sauer, salzig und bitter) unterscheiden, die Nase dagegen Millionen von Gerüchen und Aromen. Deswegen hat Monsieur Gort wohl recht: Die Nase ist das wichtigste Werkzeug um guten Wein zu produzieren und ich erinnere mich noch mit Schmerzen an die VDP-Herbstweinversteigerung auf Kloster Eberbach im Rheingau, bei der phänomenale Weine degustiert wurden und für mich, wegen einer Erkältung alles wie Wasser schmeckte!!!

Peter

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s