Das Bild zum Wochende (5)

Wenn die Reben weinen – Rebtränen

Aqua Vitis oder Lachryma Vitis bezeichneten die alten Gelehrten den Saft der Reben, der anders als der Wein, ganz ohne menschliches Zutun entsteht. Heute ist die Flüssigkeit besser unter ihrem deutschen Namen bekannt: Rebwasser oder Rebtränen.

Die Rebtränen entstehen im Frühjahr, wenn der Weinstock austreibt. Dann bilden sich beim Rebschnitt an den Schnittstellen kleine Safttropfen, die das Eindringen von Krankheitserregern in die Rebe verhindern sollen – die Rebtränen.

Foto: Sandrine Kaul-Robin
Datum: 02.04.2007
Ort: Hackenheimer Kirchberg
Gerät: HP945

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s