WEINELF siegt und beendet Saison

Die erste WEINELF-Saison ist vorbei. Am Montag haben wir gegen das Team der Sektkellerei Rotkäppchen-Mumm mit 15:12 gewonnen.

WEINELF

WEINELF Deutschland gegen Rottkäppchen-Mumm, 4.12.2006, Mainz, Ergebnis: 15:12
WEINELF (in rot) stehend vlnr: Thomas Klaas, Peter Kühn, Jochen Dreissigacker, Stefan Winter, Michael Gutzler, Michael Ludwig, Armin Diel – knieend vlnr: Claus Gerstadt, Jürgen Fladung, Andreas Spreitzer, Michael Apitz, Andreas Kaul – auf dem Bild fehlt: Robert Lönarz – Foto: Apitz-Art

Der Einfachheit halber hier der Pressetext der WEINELF:

Happy End für die WEINELF
Erste Saison endet mit Sieg gegen Rotkäppchen-Mumm

Mit 15:12 konnte sich die WEINELF Deutschland, die Fußballmannschaft der deutschen Weinbranche, gegen das Team der Sektkellerei Rotkäppchen-Mumm durchsetzen. Das Spiel fand in der Fußballhalle in Mainz-Mombach auf einem Kleinfeld statt.

Erstes WEINELF Jahr geht zu Ende
Damit endet das erste Vereinsjahr der WEINELF mit einem weiteren Erfolg. „Hochkarätige Spiele und interessante Begegnungen liegen hinter uns“, resümiert WEINELF-Teammanager Claus Gerstadt. „Wir haben uns im Laufe des Jahres immer besser aufeinander eingestellt, das konnte man nicht nur an den Ergebnissen ablesen, sondern auch am durchaus ansehnlicher werdenden Spiel unserer Mannschaft.“

Im Mai debütierte die WEINELF mit einer Partie gegen das WM Organisationskomitee. Später traf man auf die Mannschaft der Spitzenköche, mit denen die WEINELF eine Genuss-Allianz verbindet. Weitere Gegner in diesem Jahr waren die ZDF-Sportrdeaktion, Jako-Sportbekleidung, Pallux-Küchen, die Forschungsanstalt Geisenheim, die rheinhessischen Jungwinzer von message in a bottle, die LRP Landesbank Rheinland-Pfalz und als Höhepunkt stand im September das Spiel gegen die österreichischen Winzer im Olympiastadion München auf dem Programm.

Auch für das kommende Jahr verspricht der Spielplan der WEINELF einige Highlights: Neben Spielen gegen die Messe Düsseldorf und den Deutschen Bundestag sind Rückspiele gegen die LRP Landesbank Rheinland-Pfalz und das Team der österreichischen Winzer geplant. Auf Auslandstour geht die WEINELF anlässlich der Vinitaly-Messe in Verona, Gegner dort eine internationale Winzerauswahl. Außerdem ist eine Reise nach Mallorca geplant mit einem Spiel gegen ein spanisches Winzerteam. Zum Showdown gegen den Deutschen Bierbrauerbund soll es schließlich zum Oktoberfest im Olympiastadion München kommen.

Zwei besondere Highlights sind derzeit noch im Planungsstadium: Ein Spiel gegen die Originalmannschaft aus dem Film „Das Wunder von Bern“ soll am 17. Mai in Geisenheim stattfinden und Michael Schuhmachers Mannschaft „Pilots in Pole Position“ erwartet die WEINELF voraussichtlich am 18. Juli. Der ehemalige Formel 1-Weltmeister und leidenschaftliche Hobby-Kicker hat seine Teilnahme bereits zugesagt.

Spitzenweine im Handgepäck
Neben der Freude am Fußball verbindet die Spieler der WEINELF die Leidenschaft für den deutschen Wein. Deshalb gibt es bei Auftritten der Mannschaft auch immer Weine der WEINELF-Kicker als Präsent für die Gegner oder als Begleiter für die dritte Halbzeit.

Lothar Böhm ab sofort Trainer
Um sich auch in Zukunft noch zu steigern hat die WEINELF mit Lothar Böhm einen Profi als Trainer verpflichten können. Böhm stand in den 80er Jahren im Bundesligakader von Werder Bremen. Unter Otto Rehagel absolvierte er ein Bundesligaspiel. Heute ist Böhm DFB-Stützpunkttrainer. Zum Saisonauftakt Anfang März steht ein Trainingslager im schwäbischen Ilshofen auf dem Programm.

Peter & ich freuen uns bereits auf die WEINELF-Saison 2007!

Und hier noch ein Schnappschuss vom Training am vergangenen Samstag in Mainz – mit Emeline!

WEINELF

Andreas

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s